top of page

Die wichtigsten Padel-Begriffe

Aktualisiert: 18. Juli 2023


Bei den BOSS German Padel Open zeigen die besten Padel-Spieler:innen der Welt wieder, was sie können. Die Profis sind wahre Ball-Künstler, es gibt kaum einen Schlag, den sie nicht beherrschen.


Wer bei den BOSS German Padel Open als Fan mitsprechen will, sollte die verschiedensten Padel-Begriffe kennen. Wir haben den Überblick:


Aufschlag


Ein Spiel startet immer mit Aufschlag. Dabei muss der Ball einmal aufspringen, ehe er von unten (höchstens Hüfthöhe) diagonal ins gegnerische Feld gespielt wird.


Bandeja


Ein Ball, der hoch in der Luft ist, kann auf verschiedene Arten gespielt werden. Der Bandeja wird seitlich vom Kopf gespielt und dient dazu, die Netzposition nicht zu verlieren.


Gancho


Der Gancho ist eine weitere Variante des „Überkopf-Schlags“. Dabei wird der Ball über dem Kopf getroffen – allerdings nicht mit dem Ziel, ihn mit möglichst viel Kraft zu treffen, sondern den Ball mit einem glatten Treffpunkt seitlich an das Gitter zu befördern.


Vibora


Der Vibora zählt zu den gefährlichsten Offensivschlägen, allerdings auch zu den schwierigsten. Wichtig ist, dass der Schläger beim Schwung im Treffpunkt des Balles seitlich am Ball vorbeigeht und so einen seitlichen Schnitt erzeugt.


Smash


Im Gegensatz zum Tennis kommt der klassische Smash im Padel nicht ganz so häufig vor. Das Ziel des Schlags ist es, den Ball so stark zu beschleunigen, dass er nach der Wand entweder seitlich über das Gitter oder auf die eigene Spielfeldhälfte springt.


Bajada


Wenn der Ball nach einem Lob an das hintere Glas springt, lautet die Antwort oftmals: Bajada. Dabei versucht man, die ans Netz aufgerückten Gegner:innen zu überraschen.


Contrapared


Apropos Glas: Wenn gar nichts mehr geht, muss der Ball mit der eigenen Rückwand in die gegnerische Hälfte befördert werden. Dieser Schlag, oftmals nur aus dem Handgelenk gespielt, heißt Contrapared. Oftmals auch „Boast“ genannt.


Chiquita


Den Ball flach halten. Diese Devise gilt beim Padel in vielen Situationen, vor allem aber, wenn die Gegner:innen am Netz sind. Beim Chiquita wird der Ball bewusst flach und mit wenig Tempo gespielt, so wird es dem anderen Team erschwert, Druck aufzubauen.


Gitter


Gitter ist bitter! Da der Ball aus dem Gitter unberechenbar abspringt, ist der Schlag auf eben jenes ein beliebtes Mittel. Aber Achtung: Beim Aufschlag darf der Ball nicht an das Gitter gespielt werden.


Lob


Einer der wichtigsten Schläge im Padel. Nach einem Lob kann man die Netzposition erobern und befindet sich in der Offensive.


Golden Point


Auf der World Padel Tour wird seit einigen Jahren mit der No-Ad-Regel (Bedeutung: No-Advantage = kein Vorteil) gespielt. Das bedeutet, dass beim Spielstand von 40:40 der nächste Punkt über den Gewinn des Aufschlagspiels entscheidet. Dieser entscheidende Punkt wird „Golden Point“ genannt.


WPT


WPT ist die Abkürzung für die World Padel Tour, die weltweit größte Padel-Tour. Bei den BOSS German Padel Open 2023 kommt die WPT erstmals nach Deutschland.

127 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page